Sedanstraße 54, 59227 Ahlen
02382 91162-0
info@sekundarschule-ahlen.de

Kooperationspartner

Created with Sketch.

Kooperation mit den Berufskollegs in Ahlen und in Beckum

Damit junge Leute mehr Chancen haben, den Übergang von der Schule ins Berufsleben zu schaffen, haben die Sekundarschule und die Berufskollegs in Ahlen und Beckum eine Kooperation geschlossen. Die Vereinbarung unterzeichneten jetzt die Vertreter der beiden Schulträger, Landrat Dr. Olaf Gericke für den Kreis Warendorf und Bürgermeister Benedikt Ruhmöller für die Stadt Ahlen. Mitunterzeichner sind die Leiter beider Kollegs, Erwin Wekeiser und Bernd Schäper, sowie Ulrich Vornholt für die Sekundarschule.

Bürgermeister Benedikt Ruhmöller und Landrat Dr. Olaf Gericke (sitzend v. l.) unterzeichneten die Vereinbarung. Dahinter (v. l.) Erwin Wekeiser (BK Beckum), Ronald Fernkorn (Regionales Bildungsbüro Kreis Warendorf), Bernd Schäper (BK Ahlen), Christoph Wessels (Schulfachbereichsleiter der Stadt Ahlen) und Ulrich Vornholt (Sekundarschule Ahlen)

Berufswahlorientierung, Ausbildungsvorbereitung und individuelle Lernwegeplanung stehen mit der Vereinbarung, die unbefristete Zeit gilt, auf einer vertraglich gesicherten Basis. Dankbar zeigte sich Bürgermeister Ruhmöller, dass sich den Schülern der Sekundarschule nun „ein breites Spektrum an Möglichkeiten eröffnet.“
Ziel sei es, Schüler und Eltern frühzeitig und praxisgerecht auf die Anforderungen kaufmännischer, gewerblich-technischer oder sozialpädagogischer Ausbildungen hinzuweisen.

Er teile die Ansicht des Landrats, wonach die Kooperation jungen Leuten mehr Chancen bietet.
Gericke betonte, dass es sich – gleichgültig, wer Schulträger sei – um „unsere Kinder“ handele. „An dieser Stelle ist Kirchturmdenken nicht
angebracht.“ Dass Übergange „nicht einfach so passieren, sondern früh begleitet werden müssen“, hob der Leiter des Berufskollegs Beckum, Erwin Wekeiser, hervor. Ihm werde auch mit Blick auf andere Kooperationen „warm ums Herz“, wenn er die gute Vernetzung im Kreis sehe.

Sein Ahlener Kollege erinnerte an den Auftrag, den die Berufskollegs haben.
„Wir sind dazu verpflichtet, den Fachkräftebedarf in der Region sicherzustellen“, sagte Bernd Schäper. Beide Berufskollegs zusammen
bieten etwa 60 verschiedene Bildungsgänge, von denen die Sekundarschüler nun profitieren können. Schäper glaubt, dass mit der Nähe der
Berufskollegs zu den Ausbildungsbetrieben ein wichtiger Beitrag für die Sekundarschülerinnen und –schüler geleistet werden könne. „Diese
Expertise wollen wir gerne an die Schulen der Stadt weitergeben.“ Für Sekundarschulleiter Ulrich Vornholt ist die Vereinbarung ein Baustein,
der zu einer „durchlässigeren Schullandschaft“ führt. Ein lang gehegter Plan von Stadt und Kreis sei mit ihr in Erfüllung gegangen.

Im Wortlaut:
Maßnahmenkatalog des Kooperationsvertrages

„Die Kooperation soll durch die Umsetzung verschiedener Einzelmaßnahmen und schulübergreifender Projekte in der Praxis umgesetzt werden. Hierzu zählen z.B.:

  1. Einrichtung von Lernpatenschaften
  2. Unterrichtshospitationen (Lehrer und Schüler)
  3. Orientierungspraktika
  4. Betriebspraktika (Organisation und Erfahrungsaustausch)
  5. Schnuppertage
  6. Vorbereitung auf Zertifikatsangebote und Auslandsaufenthalte
  7. Schüler- und Ausbildertutoren
  8. Austausch von Lehrkräften (gemeinsame Konferenzen)
  9. Gemeinsame Veranstaltungen (Info-Tage, Eltern- und Ausbildersprechtage)
  10. Experteneinsatz

 
Nach der Durchführung einzelner Maßnahmen holen die Kooperationspartner ein gemeinsames Feedback ein. Die  Kooperationsvereinbarung unterliegt einer fortlaufenden Modifizierung und wird – angepasst an sich verändernde Anforderungen und Entwicklungen – fortgeschrieben.“

Weiterhin arbeiten wir, für die bestmögliche Förderung unserer Schülerinnen und Schüler, mit folgenden Partnern zusammen. Sie können einfach auf die Logos drücken, um auf die entsprechenden Webseiten weitergeleitet zu werden.

 
 
Städtisches Gymnasium
phönomexX
Stadtbücherei Ahlen
VHS Ahlen
Stadtteilbüro