Buddy-Projekte

Aufeinander achten. Füreinander da sein. Miteinander Lernen.

 

Die Sekundarschule zu Gast im Wissenschaftspark in Gelsenkirchen

SCHÜLER MACHEN SCHULE lautete das Motto am Tag der BuddYs  in Gelsenkirchen. 120 BuddYs aus ganz NRW präsentierten ihre Projekte.

„Buddy“ ist das englische Wort für „Kumpel“. Und Schüler übernehmen als BuddYs Verantwortung für sich und andere. Dadurch werden sie in ihrer Persönlichkeit gestärkt.

20 Sekundarschüler des 7. Jahrganges haben sich dem  bundesweiten BuddY-Programm angeschlossen: Freiwillig. „Vor 20, 30 Jahren ist der Bildungserfolg an angehäuftem Wissen gemessen worden. Heute kommt es auf die persönlichen Kompetenzen der Schüler an“, sagt Roman Rüdiger, Mitbegründer und Geschäftsführer von BuddY e. V.

Die Schülerinnen und Schülern aus Ahlen brachten ihre Kompetenzen als Streitschlichter und Schülerbücherei-BuddYs in Gelsenkirchen ein. In Workshops tauschten sie ihre Erfahrungen mit anderen aus und kehrten mit neuen Ideen an ihre Schule zurück.

Sie sind sich sicher: Schon im nächsten Schuljahr kann es weitere BuddY-Projekte an der Sekundarschule geben: Sanitäter-BuddYs und eine Schülergruppe,  die sich  darum kümmert, dass es den Kindern, die mit geringen deutschen Sprachkenntnissen an die Schule kommen, gut geht.

„Aufeinander achten. Füreinander da sein. Miteinander Lernen“ – von diesem Leitsatz des BuddY e.V. sind die Siebtklässler der Sekundarschule infiziert. Vivien aus der 7b fasste es am Ende dieses Tages zusammen: „Mehr davon!“

Klicken Sie auf ein Bild.

Bücherei
Streitschlichter
Sanitäter
Medienscouts
Pausenengel
Sporthelfer