Sedanstraße 54, 59227 Ahlen
02382 91162-0
info@sekundarschule-ahlen.de

Talentschule geht an den Start

Created with Sketch.

Die Sekundarschule ist ab diesem Schuljahr eine von 35 vom Land NRW ausgewählten und geförderten Talentschulen

Alle Augen der neuen Fünftklässler blickten in der Aula der Sekundarschule gespannt auf die Bühne. Sie werden ab heute von dem wissenschaftlich begleiteten Schulversuch profitieren: Es gilt Talente zu entdecken und sie zu einem individuellen Bildungserfolg zu führen. Dafür hat das Land viele Mittel in Form von Lehrerstellen, Unterrichtsstunden, Beratung und Fortbildungsmöglichkeiten für die Lehrerinnen und Lehrer zur Verfügung gestellt. Darüber dürfen sich auch die kommenden Jahrgänge an der Städtischen Sekundarschule Ahlen freuen.  

Die stellvertretende Schulleiterin, Elisabeth Beier, sprach den Schülerinnen und Schülern aus der Seele: „Ihr seid sicher sehr gespannt und könnt es kaum erwarten, dass es endlich losgeht!“ Sie stellte den Neuankömmlingen und ihren Eltern noch einmal die neuen Profilklassen vor: Die „Computerexperten“ übernimmt als Klassenlehrer Felix Timmermann, die „Gesundheits- und Fitness-Klasse“ Daniel Ebbers, die „Englisch-Plus-Klasse“ Julia Borgelt und die Schülerinnen und Schüler des Profils „Praxis erleben“ Sascha Kaimer.  „Traut euch, eure Talente dort zu entdecken und auszubauen. Wenn man eine Sache richtig gut kann, kann man etwas anderes vielleicht auch richtig gut, man muss es nur probieren! “ermutigte sie die neuen Schützlinge der Sekundarschule.

Mit einer Andacht, gestaltet durch den Pfarrer Willi Stroband und den Erzieher des islamischen Jugendzentrums, Ömer Tekin,  nahm die Einschulung im Sinne einer Weltethosschule ihren feierlichen Lauf. Die spannende Geschichte von Willi Stroband und seinem eigenen Schulstart in das 5. Schuljahr zog seine Zuhörer in den Bann: Auch er sei richtig aufgeregt gewesen, habe sich als erstes bemüht, einen Freund zu finden, gab zu, dass Sport sein Lieblingsfach gewesen sei und gab den Tipp, sich auf jeden Fall mit Wissen zu stärken, mit dem man seine Lehrerinnen und Lehrer beeindrucken könne.  

Die  Fürbitten der drei Schülerinnen und Schüler und aus den 7. Klassen und ihrer Lehrerin Annchristin Lettmann-Osthoff stärkten die neue Jahrgangsgemeinschaft und sprachen sich für einen Zusammenhalt auch in nicht so leichten Momenten aus.

Anschließend sorgten Schülerinnen aus den 9. Klassen für ein buntes Programm. Die Abteilungsleiterin 5-7, Sonja Voss, griff in ihrer Begrüßungsrede den Titel der vorgespielten Geschichte auf: „Mutig sein.“ Das wünschte sie allen für ihre Schullaufbahn, die eigenen Leistungen und die anderer anzuerkennen und auch einmal Nein sagen zu dürfen an passender Stelle. Sie wies noch einmal auf die breit aufgestellte Kulturschiene des neuen Talentschuljahrganges hin: Mit Theater-, Ess-, Zeitungs-, Musik-, Kunst, Konzentration- und afrikanischer Kultur sei für jeden Schüler und jede Schülerin eine weitere Möglichkeit eröffnet, Stärken zu entwickeln.

Mit der Ehrung der acht Gewinner des Malwettbewerbs konnten erste Leistungen gewürdigt werden. Stolz nahmen sie die Preise in Empfang und der erste Sieger, Muhammed Ali Canoglu, freute sich darüber, dass sein Bild als Deckblatt für den „Schulbegleiter“ aller 815 Schülerinnen und Schüler der Städtischen Sekundarschule dient.

Foto:

Stella Zettier (5a) Stanislaw Brejnert (5b), Elias Ünasi (5a), Tabea Kurio (5d), Deniz Dauß (5d), Muhammed Ali Canoglu (5d), Melena Tege (5b), Simon Schleyer (5b)